Zahnarztpraxis Dr. Dobbertin 
   

Wurzelkanalbehandlung 
Endodontie

Wurzelbehandlung bei Ihrem Zahnarzt in Frankfurt

Wir lösen Ihre endodontischen Probleme
Trotz aller Fortschritte beim Zahnersatz sind die eigenen Zähne fast immer die beste Lösung. Mit einer Wurzelbehandlung (Endodontie) bei Ihrem Zahnarzt in Frankfurt können viele Zähne mit entzündetem Nerv doch noch erhalten werden.
Wann wird eine Wurzelbehandlung nötig?
Jede Zahnwurzel hat mindestens einen Hohlraum, der mit Zahnnerv und feinsten Blutgefäßen gefüllt ist. Am unteren Ende ist die Zahnwurzel offen und zuführende Nerven und Gefäße gelangen in den Zahn und wegführende treten aus. Damit ist die Verbindung des lebenden Zahnmarks mit dem Körper hergestellt und der lebensnotwendige Stoffwechsel gesichert.
Dringen Bakterien in dieses Gewebe ein, entsteht eine Entzündung. Die Gefäße dehnen sich aus, finden dafür in dem engen Hohlraum aber kaum Platz und drücken deshalb auf den Nerv. Dadurch entstehen heftigste Zahnschmerzen. Eine Wurzelbehandlung ist nötig.

Mögliche Folgen bei Nichtbehandlung
Wird nicht rechtzeitig eingegriffen, sucht sich die Entzündung einen Weg nach außen und kann sogar innerhalb weniger Stunden bis zu ein paar Tagen durch den Kieferknochen bis hin in das Weichgewebe vordringen.
Eine „dicke Backe“ (Abszess) ist somit entstanden. Im schlimmsten Fall können die Bakterien von dort aus über die Blutbahn in Richtung Herz oder in das Gehirn wandern und dort schwerste und lebensbedrohliche Erkrankungen hervorrufen.

Ablauf der Wurzelbehandlung 
Die endodontischen Behandlungen in unserer Zahnarztpraxis werden unter größtmöglichen, aseptischen Sicherheitsvorkehrungen und unter Einsatz von Mikroskop und Lupenbrillen durchgeführt. Hierdurch ist ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet. Wir öffnen zunächst den betroffenen Zahn und reinigen den Wurzelkanal. Danach verschließen wir den Wurzelkanal mit einer Wurzelfüllung. Tritt eine erneute Wurzelentzündung (Revision) auf, muss die Behandlung wiederholt werden. Sollte auch die Revision nicht erfolgreich sein, entfernen wir die Wurzelspitze und das entzündete Gewebe (Wurzelspitzenresektion).

Nach der Behandlung
Nach einer erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung kann der angeschlagene Zahn noch jahrelang im Gebiss verbleiben. Jeder wurzelbehandelte Zahn, der ein Jahr mehr seinen Dienst in der Mundhöhle tut und nicht durch Zahnersatz ersetzt werden muss, ist ein Gewinn an Kaukraft und Lebensqualität. Wir tun unser Bestes, um Ihre Zähne möglichst lebenslang zu erhalten.

 






Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!




 
E-Mail
Anruf
Karte